top of page
  • Paul Veith

Vlies- und Fototapeten tapezieren

Worauf muss ich achten, wenn ich eine Vlies- oder Fototapete tapezieren möchte?

Zum Tapezieren von Vliestapeten und Fototapeten ist es wichtig, alte Tapeten vorher zu entfernen. Man kann nicht auf vorhandenen Tapeten tapezieren, auch wenn das ganze gerne früher mal gemacht wurde, heute bitte nicht mehr.


Alte Tapete runter, schaut euch dann die Wand an. Sind Löcher in den Wänden, diese mit einem breiig angerührten Füllstoff zuspachteln. Nach dem trocknen kurz schleifen, damit es schön glatt wird. Wichtig bei Vliestapeten, besonders bei hellen Vliestapeten, ist der Tapeziergrund weiß.


Das ist eine weißpigmentierte Grundierung, die verhindert, dass, wenn man z.B. gespachtelt hat oder aus einem anderen Grund eine leichte farbliche Differenz in der Wand zu sehen ist, das bei einer hellen Vliestapete in Form von Schatten zu sehen ist, wenn man diese darüber tapeziert. Deswegen bitte Tapeziergrund vorstreichen und über Nach trocknen lassen. Danach kann jede Vlies- Tapete ohne Bedenken tapeziert werden.


Weiterer Vorteil: Man bekommt sie durch das Vorstreichen mit Tapeziergrund auch nachher ohne Wasser schnell und einfach wieder ab.


Noch ein paar Tipps zum Tapezieren:

Man benötigt einige Hilfsmittel zum Tapezieren. Heute wird statt einer Bürste eine Rolle zum Anlegen der Tapete genutzt.


Ganz wichtig immer einen scharfen Cutter dabei zu haben, damit lässt sich die trockene Tapete wunderbar abschneiden.


Ein sehr gutes Hilfsmittel ist der sogenannte ,,Schmetterling“, eigentlich ein langer Wandspachtel, damit könnt Ihr oben an der Decke, der Tür und den Fenster Leibungen mit dem Cutter 100% gerade abschneiden.


Alle Produkte sind natürlich bei uns im Laden erhältlich.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page